CDU Dudenhofen 
  18:16 Uhr | 20.11.2017 Startseite | Inhaltsverzeichnis | Kontakt | Impressum    
News-Ticker

Aktuelles
27.05.2009
Rhein-Pfalz-Kreis: Pfarrer oder Bürgermeister

Deutlich genervt: Diesen Gemütszustand hatten einige führende Genossen im Rhein-Pfalz-Kreis erreicht, als ihr Parteifreund Werner Schröter (64) im September 2008 im Kreistag seinen Verzicht auf eine weitere Kandidatur als Landrat erklärte - aus Altersgründen. Anstelle des Amtsinhabers, der 2001 bei der ersten Direktwahl prompt für die SPD den Chefposten im Kreishaus erobern konnte, geht jetzt für die Sozialdemokraten ein echter Quereinsteiger ins Rennen: Gordon Emrich, protestantischer Theologe und Leiter des Diakonischen Werks der Pfalz.

Quelle: Clemens Körner  

26.05.2009
CDU-Landratskandidat Clemens Körner unterwegs
Gespräche mit Bürgern und Einzelhändlern in Schifferstadt

Auf seiner Tour durch den Rhein-Pfalz-Kreis besuchte Clemens Körner am Freitagvormittag den Info-Stand der CDU auf dem Schillerplatz.

Quelle: Clemens Körner  

25.05.2009
RHEINPFALZ-Forum:
Diskussion mit den Landratskandidaten

MUTTERSTADT. Vier Köpfe, vier Konzepte: Die Bewerber um das Amt des Landrats im Rhein-Pfalz-Kreis stellen sich am Donnerstagabend im Mutterstadter Veranstaltungshaus „Palatinum" beim Wahlforum der RHEINPFALZ den Fragen der Redaktion und der Bürger.

Quelle: Clemens Körner  

23.05.2009
Fördern, fordern und finanzieren
Köpfe und Konzepte (3 und Schluss): Die Landratskandidaten und ihre Vorstellungen von Wirtschaftspolitik auf Kreisebene

Getrennte Welten: Die großen industriellen Arbeitgeber sitzen in Ludwigshafen, Mannheim oder Karlsruhe, das schmucke Eigenheim steht irgendwo im Rhein-Pfalz-Kreis. Die Pendlerquote ist hoch, die Arbeitslosenquote niedrig. Alles bestens also? Ein bisschen mehr Einsatz auf dem Feld der Wirtschaftsförderung halten auch die vier Bewerber um das Amt des Landrats für durchaus angebracht.

Quelle: Clemens Körner  

19.05.2009
„Politiker dürfen sich nicht verstellen, sondern müssen authentisch sein"
Clemens Körner will, dass die Wähler über seine Bilanz als Ortsbürgermeister urteilen

Die Dudenhofener seien für ihn nicht zweite Wahl, sagt Clemens Körner (CDU) mit Blick auf seine Kandidatur als Landrat. Bei der Wahl zum Ortsbürgermeister tritt er an, um die Wähler über seine Bilanz abstimmen zu lassen. Außerdem hat er für seinen Heimatort noch zahlreiche Pläne. Politiker müssen nach Ansicht Körners authentisch sein. Diese Eigenschaft bringt er seiner Meinung nach auch mit. Er verstelle sich nicht, das wüssten auch die Bürger.

Quelle: Clemens Körner  

16.05.2009
Steuern, stützen und studieren
Köpfe und Konzepte (2): Die Landratskandidaten und ihre Vorstellung von der Rolle des Kreises bei der Gestaltung der Schullandschaft

Die Schullandschaft im Rhein-Pfalz-Kreis steht nicht zuletzt wegen der Reformpläne des Landes vor einschneidenden Veränderungen: Die Hauptschule geht, die Realschule plus kommt. Der Kreistag hat kurz vor der Wahl mit seinem Votum für den neuen Schulentwicklungsplan zwar die Eckpunkte fixiert. Mit welchem inhaltlichen Konzept treten aber die vier Landratskandidaten an?

Quelle: Clemens Körner  

14.05.2009
Reaktionen der 4 Landratskandidaten auf die Ergebnisse der Rheinpfalz Umfrage
Clemens Körner wertet die Umfrage als eine „Art Zwischenprüfung"

Noch einmal in die Offensive gehen und Präsenz zeigen - das möchte Gordon Emrich (SPD). Nicht in Selbstzufriedenheit sonnen und kämpfen bis zum Schluss - das will  Clemens Körner (CDU). Zumindest die beiden derzeit aussichtsreichsten Landratskandidaten sehen die gestern veröffentlichten Ergebnisse der RHEINPFALZ-Wahlumfrage als Ansporn. Konrad Reichert (FDP) und Heinz-Peter Schneider (Grüne) beurteilen ihr Abschneiden realistisch.

Quelle: Clemens Körner  

13.05.2009
Viel Glauben, wenig Wissen
Wie die Befragten das Können und die Kompetenzen der Kandidaten einschätzen

Führungsstark, verwaltungserfahren, sachkompetent und sympathisch - die meisten Teilnehmer der RHEINPFALZ-Umfrage billigen diese Attribute dem CDU-Kandidaten  Clemens Körner zu. Das ist kein Grund zum Jubeln: Im Schnitt haben drei Fünftel offenbar keinen blassen Schimmer, was sie von den vier Bewerbern halten sollen.

Quelle: Clemens Körner  

13.05.2009
Denn sie wissen nicht, wen sie wählen
RHEINPFALZ-Umfrage ermittelt schwache Bekanntheitswerte für die vier Kandidaten - CDU-Mann Körner vor SPD-Bewerber Emrich

Eine Gleichung mit vier Unbekannten: Mehr als ein Drittel von 500 Befragten kann mit den Namen der Kandidaten für die Direktwahl des Landrats am 7. Juni herzlich wenig anfangen. Fast zwei Drittel sehen sich außerstande, die Fähigkeiten der Bewerber zu beurteilen. Die Folge: Statt persönlicher Eigenschaften und Fähigkeiten entscheidet das Parteibuch. Dieses Bild zeichnet eine aktuelle Umfrage, die Mannheimer Meinungsforscher im Auftrag der RHEINPFALZ angefertigt haben.

Quelle: Clemens Körner  

12.05.2009
Kulinarisches, Kreispolitik und Rosen für die Mütter
Sehr gute Besucherresonanz beim Waldfest des CDU-Ortsverbandes Schifferstadt

Angenehme Temperaturen hatten bereits am Samstagabend zahlreiche Besucher in die Waldfesthalle und den zugehörigen Biergarten gelockt und auch am Sonntag gaben sich bereits zur Frühschoppenzeit wieder viele Gäste ein Stelldichein beim Waldfest des CDU-Ortsverbandes, darunter Ehrenvorsitzender Theo Magin, Bundestagsabgeordneter Norbert Schindler, Landratskandidat Clemens Körner und etliche Vertreter von Ortsverbänden aus den Nachbargemeinden. Landtagesabgeordneter Dr. Axel Wilke war bereits am Samstagabend erschienen.

Quelle: Clemens Körner  


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Suche
     


Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 


 Seite drucken |  Seite senden |  Kontakt |  Nach oben

© CDU Dudenhofen | Realisation: Sharkness Media 0.23 sec. | 26723 Views