CDU Dudenhofen
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-dudenhofen.de

DRUCK STARTEN


Aktuelles
12.05.2009, 10:00 Uhr | Schifferstadter Tagblatt
Kulinarisches, Kreispolitik und Rosen für die Mütter
Sehr gute Besucherresonanz beim Waldfest des CDU-Ortsverbandes Schifferstadt
Angenehme Temperaturen hatten bereits am Samstagabend zahlreiche Besucher in die Waldfesthalle und den zugehörigen Biergarten gelockt und auch am Sonntag gaben sich bereits zur Frühschoppenzeit wieder viele Gäste ein Stelldichein beim Waldfest des CDU-Ortsverbandes, darunter Ehrenvorsitzender Theo Magin, Bundestagsabgeordneter Norbert Schindler, Landratskandidat Clemens Körner und etliche Vertreter von Ortsverbänden aus den Nachbargemeinden. Landtagesabgeordneter Dr. Axel Wilke war bereits am Samstagabend erschienen.
Clemens Körner verteilte Muttertags-Mon Chérì´s
Als kleine Muttertags-Überraschung verteilten Ortsverbandsvorsitzende Anne Schneider und ihr Stellvertreter Bruno Dell Rosen an alle erschienenen Mütter. Anne Schneider gratulierte bei ihrer kurzen Begrüßungsansprache nicht nur allen Müttern zu ihrem Ehrentag, sondern richtete auch nachträgliche Geburtstagswünsche an den Landratskandidaten der CDU Clemens Körner, der vor wenigen Tagen sein 50. Lebensjahr vollendet hat.

Körner gab einen Überblick über seinen beruflichen Werdegang und ging auch auf seine politischen Ziele im Rhein-Pfalz-Kreis ein. Als „Chefangelegenheit“ bezeichnete er die Stärkung des Wirtschaftsstandortes im Kreis in Kooperation mit der Metropolregion Rhein-Neckar, beispielsweise durch Verbesserung der Zusammenarbeit mit den Betrieben im Landkreis oder Unterstützung von Firmen-Neugründungen durch ein so genanntes Gründerhaus.

Als weitere, wichtige Ziele nannte Clemens Körner den Ausbau eines gut funktionierenden, sozialen Umfeldes, unter anderem durch zielorientierten Ausbau und Vernetzung der Bildungs- und Betreuungsangebote in den Schulen und Kindertagesstätten im Rhein-Pfalz-Kreis und die Schaffung eines „offenen Kreishauses“ mit kundenorientiertem Bürgerservice und besucherfreundlichen Öffnungszeiten sowie gemeinsamen Angeboten in Zusammenarbeit mit den Verwaltungen vor Ort, aber auch eine dauerhafte und mittelfristige Verbesserung der Kreisfinanzen. Auch soll der Kreis als attraktive Tourismus- und Wohnregion weiter entwickelt, die Landwirtschaft durch Vermarktung von Regionalprodukten, durch Beregnung landwirtschaftlicher Flächen und Wirtschaftswegebau unterstützt werden.

„Erfahrung ist kein Zufall“ hob Körner hervor, auf seine Leistungen als Orts- und Verbandsbürgermeister von Dudenhofen verweisend, wie beispielsweise der Erweiterung des ersten Bürgerbüros in Rheinland-Pfalz mit einer Kfz-Zulassungsstelle, den Bau eines Seniorenheims im Dorfmittelpunkt oder den Bau einer neuen Kindertagesstätte neben der Grundschule, um vor allem unter Drei-Jährige aufnehmen zu können. Als Bürgermeister habe er nie zu viel versprochen, sondern stets mehr erfüllt, dies wolle er als Landrat ebenso halten, versprach Clemens Körner.

Neben dem gewohnten Speisenangebot mit Pfälzer Spezialitäten wartete der CDU-Ortsverband auch mit besonderen Köstlichkeiten auf, wie einem Antipasti-Teller am Samstagabend, einem zünftigen Weißwurstfrühstück am Sonntagvormittag und gefüllter Poulardenbrust mit Nudeln und Salat zum Mittagstisch. Auch das Kuchenbüffet war bestens bestückt und trug vornehmlich der Erdbeer- und Rhabarbersaison Rechnung.
Rund um das Waldfest waren 55 fleißige Helferinnen und Helfer im Einsatz.
12.05.2009, 15:13 Uhr