© CDU DUDENHOFEN

Unsere Bilanz und unsere Ziele

Unsere Bilanz
Drehscheibe Dudenhofen   
Wirtschaft, Versorgung, Ortsbild und Verkehr        
  • Die Gemeindeschulden je Einwohner wurden nochmals von 460 EUR auf 370 EUR gesenkt. 
  • Die gute Führung der eigenen Gemeindewerke garantiert günstige Preise für Wasser und Strom. Auf  unseren Antrag hin kann nun auch das Gas kostengünstig direkt vor Ort bezogen werden. 
  • Auch unser Friedhof befindet sich im Wandel. Der Wunsch nach Rasengräbern konnte umgesetzt werden. Zudem haben wir uns für die Erstellung und zügige Umsetzung eines Friedhofskonzeptes ausgesprochen, um die Leerstände zu minimieren und den Parkcharakter zu fördern. Dieses Ziel verfolgte auch unser Antrag zur Errichtung eines Memoriam Gartens, sowie die Erneuerung der Friedhofsmauern, des Vorplatzes und einiger Wege. Zudem wurde die Sanierung der in die Jahre gekommenen WC-Anlage auf den Weg gebracht. 
  • Ein weiterer Antrag war die Einführung der „Digitale Gremienarbeit“, durch die sowohl personelle (Kopieren, Ausfahren der Unterlagen), als auch ökologische Ressourcen (Papier, Toner) eingespart werden konnten.
  • Junge Familien wünschen sich weiteren Wohnraum in unserer Gemeinde. Durch unsere weiterführenden Beschlüsse haben wir die Voraussetzungen für die Umsetzung des Baugebiets „in den Dreißigmorgen“ geschaffen.
  • Als eine der ersten Gemeinden haben wir die Umsetzung auf LED-Beleuchtung vorgenommen.
  • Die gemeindeeigenen Sozialwohnungen wurden stetig renoviert und verbessert.
  • Die Erstellung eines Verkehrskonzeptes für den gesamten Ort war uns ein großes Anliegen, um einen Überblick über die angespannte Verkehrssituation zu bekommen. Wir haben einen ersten Fahrplan aufgestellt, wie diese behoben werden kann. In diesem Zusammenhang konnten weiterführende Entscheidungen im Bezug auf die Südtangente getroffen werden und die Planung eines Kreisels in der Ortsmitte wurde vorangetrieben.
  • Durch die Entscheidung für ein integriertes und energetisches Quartierskonzept, wurden zusätzliche Fördermöglichkeiten für die Anwohner, aber auch die Gemeinde entwickelt. 
  • Mit der Errichtung einer E-Lade-Station vor dem Rathaus, möchten wir einen Teil zur Energiewende beitragen und zum Verweilen und Einkaufen im Dorfkern einladen. 
  • Auch in unseren Straßen tut sich etwas. Durch die Entscheidung für die wiederkehrenden Ausbaubeiträge ist es uns möglich die Gehwege und Straßen Stück für Stück zu sanieren.
Bildung, Betreuung, Kultur und Freizeit
  • Um den Bedarf nach weiteren KiTa-Plätzen zeitnah decken zu können, haben wir uns für eine pragmatische und schnelle Lösung entschieden. Mit dem Bau der KiTa Sandhase konnten wir Planungssicherheit für unsere Eltern herstellen. Auch die Entscheidung für eine zweite Hortgruppe ist ein wichtiger Baustein für die Flexibilität junger Familien. 
  • Die Hervorragende Qualität und Ausstattung unserer Grundschule möchten wir durch den Neubau der betreuenden Grundschule weiterhin fördern. Bildung und Betreuung sind unsere Investitionen in die Zukunft. 
  • Als Fraktion haben wir uns für die Einführung der Windelsäcke eingesetzt, welche an junge Familien zur Geburt eines Kindes herausgegeben werden. 
  • Wir haben uns für die Ertüchtigung unserer „guten Stube“ – der Festhalle stark gemacht. Nachdem Schallschutz, Klappläden, Bühnenbeleuchtung und Technik erneuert wurden, haben wir den Antrag gestellt, dass auch die Toiletten renoviert werden.
  • Für unsere Kinder und Jugendlichen wurde der Abenteuerspielplatz weiter instandgehalten und die WC-Anlage, sowie das Kiosk erneuert bzw. ausgebaut. Hinzu kamen Outdoor-Fitness-Geräte am Trimm-dich-Pfad, eine neue Ausstattung der Skateranlage und ein neuer Bolzplatz.
  • Auch unsere Vereine haben in den letzten Jahren viele Projekte realisieren können, welche von der Gemeinde großzügig gefördert wurden. Anführen möchten wir hier exemplarisch die Förderung des Kunstrasenplatz, sowie die Renovierung der Badewanne. 
  • Wir sind sehr glücklich über die Beschlussfassung, die Brücke im Rahmen der Fischaufstiegshilfe zu realisieren, die Errichtung eines „Bürger- und Sportparks“ ermöglicht. Als CDU haben wir den Antrag gestellt, diese innerörtliche Erholungs- und Begegnungsfläche zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern zu entwickeln und dann über das städtebauliche Förderprogramm abzurechnen. 
  • Das Verständnis für die Natur und ihre Zusammenhänge möchten wir fördern, weshalb wir uns für die Erstellung eines Sanddünenwanderweg und den Erwerb und die Ausstellung „Schätze der Natur“ von Erich Bettag eingesetzt haben. Zudem unterstützen wir die Kindergärten bei der Ausweisung von Wildblumenwiesen zur Förderung heimischer Insekten. 
  • Unser Wald ist ein Naherholungsgebiet für viele Menschen, welches umfassender Pflege bedarf. Um den Forstleuten ein effizientes und vor allem sicheres Arbeiten zu ermöglichen, haben wir uns für eine bestmögliche Ausstattung ausgesprochen und dem Erwerb eines neuen Forstschleppers zugestimmt.
Als CDU-Fraktion war und ist es immer unser Ziel wirtschaftliche, kostengünstige Lösungen zu finden und Synergieeffekte zu nutzen. Wir haben stets konstruktive Diskussionen geführt und werden auch weiterhin gemeinsam mit den anderen Fraktion für eine gute Dorfentwicklung entscheiden.

   
 
Was haben wir vor?

Wirtschaft, Versorgung, Ortsbild und Verkehr

  • Wir möchten Anstrengungen hinsichtlich Mehrgenerationenangebote und seniorengerechtes/barrierefreies Wohnen unterstützen und ggf. Grundstücke zur Verfügung stellen. 
  • Die E-Mobilität vor Ort sollten wir weiter fördern durch die Unterstützung der Infrastruktur und die proaktive Gestaltung dieser Prozesse. Neue Formen des digitalen, energieautonomen Dorfes, werden in der Zukunft eine große Rolle spielen.
  • Weiterführung unseres Einsatzes für weitere Mobilfunkmaste, um die weißen Flecken im Dort zu minimieren. 
  • Die digitale Ausstattung auf dem guten aktuellen Standard halten und wo möglich verbessern (schnelles Internet) 
  • Für unsere örtliche Feuerwehr empfinden wir großen Respekt. Die Arbeit der Männer und Frauen möchten wir auch in den nächsten fünf Jahren unterstützen.
  • Ein besonderes Anliegen der nächsten fünf Jahre ist der sicherer Schul- und KiTa-Weg. Wir müssen Möglichkeiten finden, dass die Eltern ihre Kinder ohne Angst vor Unfällen zu den Betreuungseinrichtungen gehen lassen können. 
  • Nach schwierigen Gesprächen mit den Landesbehörden, möchten wir weiter an der Umsetzung des Verkehrskonzeptes arbeiten und alle Möglichkeiten ausschöpfen, eine Verkehrsentlastung für Dudenhofen zu erreichen. Dies beinhaltet für uns ebenso:
  • - Einbeziehung gestalterischer Elemente bei der Verkehrsführung.
    - Belebung des Ortskerns (Einzelhandel fördern, Parkmöglichkeiten/Quartiersparkplätze schaffen). 
    - Bau des Kreisels in der Ortsmitte weiter vorantreiben. 
    - Barrierefreie Zugänge schaffen bzw. Missstände nach und nach abbauen.
    - Südtangente weiter im Blick halten und mit den Behörden nach einer Lösung suchen.
    - Radwegenetz optimieren und die Beschilderung verbessern.
  • Die Ausweisung neuer Gebiete möchten wir besonnen und moderat vornehmen. Bestehende Gebiete müssen durch die Schaffung neuen Parkraums entlastet werden. Wir werden uns für die aktive Gestaltung der vorhandenen Flächen durch Satzungen oder die Aufstellung entsprechender Bebauungspläne einsetzen, um klare Verhältnisse zu schaffen. 
  • Die Innerörtliche Entwicklung muss durch weitere städtebauliche Konzepte vorangetrieben. Besonders wichtig ist uns in diesem Zusammenhang die Ausschöpfung der Fördermittel von Land und Bund. 
  • Die erneuerbaren Energien möchten wir weiter ausbauen.
Bildung, Betreuung, Kultur und Freizeit
  • Wir möchten unsere Vorreiterrolle im Bereich Kindertagesstätten behalten und uns für eine zeitnahe Bedarfsdeckung einsetzen. Die Flexibilität junger Familien liegt uns sehr am Herzen.
  • Eine Begegnungsmöglichkeit und Naherholung in der Nähe des Ortskerns, in Form eines Bürger- und Sportparks werden wir weiter fördern. In diesem Zusammenhang werden wir uns zudem für die Einrichtung eines Cafés einsetzen. 
  • Wir werden uns weiterhin für den Bau der BMX-Bahn einsetzen und den RV 08 dabei unterstützen. 
  • Die Partnerschaft zu Martell besteht seit über 40 Jahren. Diese enge Verbindung möchten wir weiterhin aufrechterhalten und pflegen.
   


© CDU DUDENHOFEN | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT